• Rundsporthalle Hachenburg
  • Rundsporthalle Hachenburg
  • Rundsporthalle Hachenburg
  • Rundsporthalle Hachenburg

Rundsporthalle Hachenburg

2.973 m²

Hachenburg

2017

Projektblatt downloaden

Sanierung Rundsporthalle Hachenburg
Verbandgemeinde Hachenburg
Bruttogeschossfläche (GF): 2.973 m²
Bruttorauminhalt (BRI): 28.409 m³

Die Rundsporthalle in Hachenburg ist eine von vielen Hallen dieser Bauweise, die Ende der 60er bis Mitte der 70er Jahre in der damaligen Bundesrepublik, in Österreich und der Schweiz gebaut wurden.

Es gibt ca. 60 Rundsporthallen, die noch betrieben werden. Die Rundsporthallen wurden für den Schul- und Vereinsbetrieb entwickelt und können über das quer zur Zuschauertribüne liegende Hauptfeld  in drei Übungsfelder, 15,00 m x 27,00 m, durch Trennvorhänge unterteilt werden.
In verschiedenen Hallen ist eine ergänzende Nutzung, temporär als Veranstaltungshalle (bis ca. 2.000 Personen) genehmigt.
Zurzeit gibt es sieben Rundsporthallen, die erfolgreich durch WP teil- und komplettsaniert wurden. Eine der ersten Hallen, die komplett saniert wurde, steht in Hagen/Westfalen. Sie wurde in 2003 fertiggestellt und ist bis heute für die Schul- und Vereinssportnutzung in Betrieb.

In Hachenburg soll das Sanierungskonzept in zwei Arbeits- und Planungsphasen durchgeführt werden.

1. Phase:
Zur Sicherung der allgemeinen Bausubstanz soll die gesamte Hallenhülle, Dachflächen, Fassaden, Schrägflächenfassaden mit Lichtbändern und RWA-Öffnungen einschl. der Außentüren im EG saniert werden.

2. Phase:
Sanierung der gesamten Innenbereiche wie Sportlerumkleiden und Duschen einschl. aller Nebenräume.
Erneuerung des Hallensportbodens sowie der Zwischendecke mit zeitgemäßer Beleuchtung.
Ertüchtigung der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen einschl. der elektrotechnischen Anlagen.
Die Überarbeitung und Ergänzung aller sicherheitsrelevanten Themen wie Absturzhöhen an Brüstungen.